Könnte die COVID-19-Krise Kanadas CBD-Versorgung unterbrechen?

Könnte die COVID-19-Krise Kanadas CBD-Versorgung unterbrechen?

Mehr Menschen als jemals zuvor äußern ihre Gefühle in Bezug auf Cannabis. Alles Dank dem Cannabinoid, das als CBD bekannt ist.

Angesichts der Entwicklung von CBD-Öl, die sich auch in Kanada abspielt, überlegen sich viele, ob sie die Möglichkeit haben werden, ihren Gegenstand während der gesamten Coronavirus-Pandemie zu erhalten.

Dies könnte das kanadische Cannabis-Schaufenster verlangsamen, das in der letzten Zeit bereits bestehende Mängel überwunden hat. Leider scheinen diese Mängel auf jeden Fall ein Problem zu bleiben, da sich die meisten Hersteller auf Blüten mit hohem THC-Gehalt und Öl konzentrieren. Wenn das Coronavirus sich immer weiter ausbreitet, ist es für Sie ratsam, CBD-Öl aufzuladen, bevor sich die Mängel verschlechtern?

Wie das Coronavirus die Produktion von CBD-Öl verlangsamen könnte

Die wesentliche Art und Weise, wie das Coronavirus die Bildung von CBD-Öl verlangsamen kann, sind Störungen im Produktionsnetzwerk, die für die Abgabe von CBD-Öl erforderlich sind. Eine der deutlichsten Störungen im CBD-Ölvorratsnetz sind einfach die Hanfpflanzen. Ab 2017 war China für rund 33% der gesamten weltweiten Hanfpräsentation verantwortlich. Das Aufflammen des Coronavirus führt zu Unterbrechungen bei der Herstellung von CBD-Öl im Haushalt, das von Hanf aus China abhängt.

Diese gleichwertigen Probleme könnten sich auch bei CBD-Öl selbst ergeben. Im Jahr 2016 stellte China das größte CBD-Extraktionsbüro her. Büros wie diese unterstützen die allgemeine kanadische CBD-Ölwerbung. Im Jahr 2018 importierte Kanada etwa fünfzig Kilogramm CBD-Artikel für klinische oder logische Zwecke, die sich von dreißig Kilogramm im Jahr 2017 entwickelten. Diese Entwicklung bei der Einführung von CBD-Artikeln hat sich in jedem Fall bis 2019 und bis 2020 entwickelt. In jedem Fall mit den Einschränkungen Diese durch das Coronavirus verursachten Stillstände könnten zu extremen Störungen führen, die in ganz Kanada zu zusätzlichen Mängeln an CBD-Öl führen würden.

Kanada Postzustellung

Ein weiteres Problem für Kanadier, die CBD-Öl kaufen möchten, ist die Transportverwaltung der Canada Post. Die Zulassung von Cannabis in Kanada im Jahr 2018 öffnete den Markt für Transportvorteile, die Apotheken im ganzen Land sofort nutzten. Diese Art von Geschäften wird mit der Coronavirus-Pandemie immer problematischer, da einige Gebiete der Canada Post vollständig geschlossen werden und alle anderen ihre Arbeitszeit verkürzen. Sie haben ebenfalls Maßnahmen umgesetzt, um ihre Arbeiter mit Transportmitteln zu sichern. Dies verkürzt die Beförderungszeiten und kann sich verschlechtern, wenn Fälle auftreten, die die Canada Post dazu zwingen, zunehmend empörende Maßnahmen durchzuführen.

Wie viel verlassen Sie sich auf CBD-Öl?

Wenn Sie entscheiden, ob Sie CBD-Öl auffüllen möchten, müssen Sie die Menge berücksichtigen, die Sie für Ihren Alltag und das allgemeine Wohlbefinden von CBD benötigen. Mit den zahlreichen Vorteilen von CBD-Öl brauchen es nur wenige Menschen, zum Beispiel Jugendliche, die an extremer pädiatrischer Epilepsie leiden, die Anfälle verursacht. Die Behandlung mit CBD-Öl kann das Wiederauftreten dieser Anfälle um bis zu 75 Prozent verringern. Andere brauchen es, um die Reaktionen der Chemotherapie in ihren bösartigen Wachstumsmedikamenten zu lindern. Es kann helfen, Übelkeit und Würgen, Verlust des Verlangens und Qual zu lindern. Für jede Person, die für ihr Wohlbefinden wirklich auf CBD-Öl angewiesen ist, wäre eine Bevorratung, bevor das Coronavirus weitere Versorgungsmängel verursacht, ein gutes Zeichen.

Ein weiterer wesentlicher Weg, wie Menschen CBD verwenden, besteht darin, ihre Spannungen abzubauen, und das Coronavirus hat bei Menschen auf der ganzen Welt große Unruhe ausgelöst. Dies impliziert, dass eine Expansion, die für die effektiv niedrige Beladung mit CBD-Öl in Kanada beliebt ist, normal sein kann. Dies impliziert außerdem, dass jeder, der derzeit CBD wegen seines Unbehagens einsetzt, Probleme haben könnte, während der Entwicklung der Pandemie zugängliches CBD zu finden. In diesem Sinne wäre es der sicherste Ansatz, um sicherzustellen, dass Sie während dieser Pandemie einen Vorrat haben, bevor sich die Mängel verschlechtern und mehr Menschen CBD als einen Ansatz zur Anpassung an ihre Unruhe betrachten.

In jedem Fall können Personen, die stark von CBD-Öl abhängig sind, für den Fall, dass Sie für Ihr Wohlbefinden nicht auf CBD-Öl angewiesen sind, die Personen, die stark von CBD-Öl abhängig sind, nicht erreichen. Dies kann zu extremen Verwicklungen bei Personen führen, die von CBD abhängig sind. Wenn Sie also keine Chance haben, sich einzudecken, sollten Sie gegenüber den Personen, die es für klinische Zwecke benötigen, stets höflich sein.

Sicherer Zugang zu CBD-Öl

Für den Fall, dass Sie CBD-Öl aufladen möchten, ist der Online-Kauf Ihres Artikels eine sicherere Alternative als der Besuch des Geschäfts in Bezug auf die mit dem Coronavirus verbundenen Gefahren. CBD Oil Canada verzeichnete in letzter Zeit einen deutlichen Anstieg der CBD-Deals. Viele von ihnen geben an, dass es sich um neue Kunden handelt, die darauf hingewiesen haben, dass sie versuchen, sich des Ausgehens zu enthalten. Wenn Sie im Internet einkaufen, können Sie nicht mehr in ein Geschäft gehen, in dem Sie sich infizieren können.

Das Coronavirus 2019 oder CoVID-19 verbreitet sich in erster Linie durch individuellen Kontakt. Dies kann daran liegen, dass Sie nur eine ähnliche Luft einatmen wie jemand, der kontaminiert ist oder mit dem Kontakt aufkommt, was der Infektion durch Hacken oder Schnupfen präsentiert wurde. Wenn Sie also in ein Geschäft gehen, haben Sie die Möglichkeit, mit einer verdorbenen Person in Kontakt zu kommen. Es ist denkbar, dass sich das Coronavirus sogar ausbreiten kann, bevor jemand irgendwelche Nebenwirkungen zeigt.

Zu dem Zeitpunkt, an dem Sie im Internet eine Anfrage stellen, gibt die Canada Post Ihr CBD-Ölbündel einfach am Eingang ab. Die Canada Post beendete praktisch vollständig erforderliche Noten, sodass Sie für Ihre Beförderung keine Papierkram erledigen müssen. Sie bringen es in einem geschützten Bereich zu Ihrem Wohnort, wodurch der Kontakt mit anderen und die Gefahren einer COVID-19-Infektion verringert werden.

Wäre es für mich eine gute Idee, früher als später zu bestellen?

Angesichts der erhöhten Anfälligkeit für das Coronavirus ist es noch unklar, inwieweit diese Pandemie andauern und zusätzliche Störungen verursachen kann. Wir haben wirklich nicht die geringste Ahnung, wie viel bedauerlicher dies sein könnte. Wenn Sie also Ihr CBD-Öl jetzt und nicht später anfordern, könnten Sie nicht mehr ausgehen, wenn sich die Mängel im ganzen Land ausbreiten.

Es könnte sich ebenfalls als zunehmend schwierig herausstellen, CBD-Öl aus Sicht der Lagerbestände zu kaufen, aber auch, wenn es darum geht, in den Laden zu gehen oder im Internet zu kaufen. Wenn die Canada Post ihre Aktivitäten nicht weiter verkleinert, könnte die Beförderung nie wieder zu einer Möglichkeit für den Kauf Ihres CBD-Öls werden. Die Regierungen könnten ebenfalls strengere Isolierungsmaßnahmen durchführen, so dass es für Sie undenkbar ist, in den Laden zu gehen und CBD-Öl zu kaufen. Zwischen den zunehmenden Bewegungseinschränkungen, der Verkleinerung der von Canada Post angebotenen Verwaltungen und Störungen im CBD-Ölinventarnetz ist das Aufladen von CBD-Öl derzeit der beste Weg, um sicherzustellen, dass Sie während der gesamten Pandemie einen Vorrat haben.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere sie.
Videos zum Artikel