Cannabis als Medizin auf Rezept (Basiswissen für Patient & Arzt) - Schmerzmittel keine Droge

Cannabis, bisher "nur" eine Droge, ist seit dem 19.1.2017 auch ein offizielles Medikament. Cannabis ist nun in sehr "engen Ausnahmefällen" legal als Medizin per Kassenrezept erhältlich.
Cannabis hat folgende Wirkungen:
- Schmerzreduktion
- Entzündungshemmend
- Muskelentspannend, also bei spastischen Lähmungen anwendbar
- Appetitfördernd, sowie
- gegen Übelkeit.

Cannabis wird man als getrocknete Cannabisblüten sowie Cannabisextrakt erhalten können. Auch als Fertigarznei (das sog. Sativex) sowie als Medikament mit dem Wirkstoff Dronabinol oder Nabilon verschrieben werden.
Ein Eigenanbau von Cannabis bleibt weiterhin verboten bzw. nur in sehr extremen Ausnahmefällen erlaubt. 2015 hatte das Verwaltungsgericht Köln erstmals den privaten Eigenanbau von Cannabis für die medizinische Behandlung erlaubt.

Cannabis soll va. zur Behandlung von chronischen Schmerzen, neuropathischen Schmerzen sowie auch gegen Übelkeit und zur Appetitsteigerung bei Krebs- und Aidspatienten, bei Rheuma sowie bei spastischen Schmerzen bei Multipler Sklerose eingesetzt werden.
Die Studienlage ist insgesamt noch relativ bescheiden, im Rahmen der zunehmenden Verordnungen nun sollen aber auch mehr Studien mit Cannabis durchgeführt werden.

Im März 2017 tritt das neue Gesetz in Kraft.

▬ Über diesen Kanal ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Mit „Video-Visite Dr. Weigl“ haben Sie den aktuellen und medizinisch-wissenschaftlichen Kanal gefunden, der Themen rund um die Bereiche Medizin und Gesundheit verständlich aber basierend auf Fakten, Richtlinien und Studien beschreibt.
Ausgangspunkt bzw. Fokus ist dabei immer das Leitsymptom Schmerz. Schmerz bzw. Schmerzen sind wichtig und ohne können wir nicht leben. Gleichzeitig ist Schmerz aber auch ein Warnsignal, ein Symptom bei fast allen unseren Erkrankungen, das häufigste Symptom warum man zum Arzt geht und mit der häufigste Grund weshalb man als Patient beunruhigt ist und es einem nicht gut geht.
Interessieren Sie sich für Ihre Gesundheit? Wollen Sie Ihre Krankheiten und die damit verbundenen Schmerzen besser verstehen? Wollen Sie wissen welche Therapiemöglichkeiten der Arzt empfiehlt? Dann sind Sie hier genau richtig! Ich biete Ihnen wöchentlich neue Beiträge und neue Tipps, um Krankheiten und Schmerz besser zu verstehen - Wissen für Ihre Gesundheit.

▬ Noch mehr Videos ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Fentanyl - Schmerzmittel und Droge: https://youtu.be/CEB22lrJHDs
Schmerz und Schmerzen - Was ist Schmerz?: https://youtu.be/6uQJPKWfeTI
Schmerzmittel Ibuprofen & Diclofenac: https://youtu.be/nsK9UAPvfPw
Neuropathische Schmerzen und Nervenschmerzen - Diagnostik und Therapie: https://youtu.be/rd9jxmHSJvg
Alkohol und Schmerz - Was passiert im Gehirn und Körper?: https://youtu.be/2ar7txP2aTs

▬ Empfohlene Literatur ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Rückenschmerzen - Was kann man tun?: https://goo.gl/QRMCal
Hilfe bei Bandscheibenvorfall: https://goo.gl/zYvyol
Nackenschmerzen - Ursachen & Behandlung: https://goo.gl/XvSr88
Arthrose der Wirbelsäule: https://goo.gl/mT5YjR
Wirbelgleiten - Ursachen & Therapie: https://goo.gl/FgYpVV

▬ Social Media ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

►Facebook: https://www.facebook.com/Video-Visite-1745648292427424/
►Webseite: https://www.bomedus.com

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere sie.

Hallo, vielen Dank für die vielen Fragen, Kommentare und kontroversen Diskussionen. Also habe ich 4 häufige Fragen, Diskussionen nochmals recherchiert und in diesem Video beantwortet: Q&A zu "Cannabis als Medizin auf Rezept". Gerne reinschauen: https://youtu.be/923aUHMBryw
Viele Grüße.

Ich bin ADHS Patient und bekomme 60g im Monat
a) 2g Täglich..
Für den Tag das Bedrocan 22/1 und für Abends das Pedanius 18/1...

Über 4 Millionen Menschen allein in Deutschland konsomiren iligal da streite ich mich nicht erst mit meinem Arzt Rum un mache es genau wie alle anderen auch und kann meine nerven schonen

Davon habe ich mal gehört das es das als Medizin geben wird. Wie sieht das mit sucht kranken aus? Oder eine suchtstation dafür?

Super Video Danke

Guten Tag Herr Dr ,Ihre Videos sind sehr hilfreich ,doch ich würde gerne wissen ,wie eine Staublunge behandelt wird und habe leider nichts dazu gefunden ,ist es möglich ,darüber mal ein Video zu machen ?

Schön gemalt das Cannabisblatt ☝️

Hallo,
Ich habe seit über 30 Jahren eine Essstörung.
2013 bin ich erstmals nach Holland gefahren um Cannabis legal zu konsumieren und es wirkt wunderbar.
Ich leide extrem unter Apetitverlust ausgelöst von meinem täglichen Stress bei der Arbeit usw.
Adrenalin hemmt meinen Apetit auf null.
Auf illegalen Wegen würde ich sicher Probleme bekommen was kann ich nur tun um es legal verschrieben zu bekommen.
Bin verzweifelt.

Ich bekomme jetzt auch kanabis Tropfen also Tranabidil gegen eine aksonale poynurpatieh diese Krankheit ist einfach nur heftig wer gern ganz gesund aber kein Ahnung das diese poynurpatieh nicht geheilt wird sondern es immer schlimmer wird aber mal schon wie Trappen helfen

Cannabis hilft gegen Haarwurzelentzündung habe ich festgestell. LG

austherapiert..Erst wenn der herrkömmliche Rotz nicht wirkt, bekommt man was gutes.

Hallo wie lange blockiert cbd das faah Enzym das für den abbau von anandamid zuständig ist

Hallo Herr Dr. Weigel.
Kann Cannabis bei Bandscheibenvorfällen bzw. HWS/LWS-Syndrom helfen und dem damit verbundenen Stress und Schlaflosigkeit?
Wenn ja, wie würde man an ein solches Rezept kommen?

Liebe Grüße

ich bin 22 habe ms Spastik schmerzen und ne fatiqe mein neuro is dafür das ich es bekomme aber er traut sich nicht es mir zu verschreiben ich würde es sogar zahlen was kann ich tuen ich nehme keine Medikamente ich möchte das nicht, möchte auf natürliche weise bandelt werden und das is mein recht. Dazu weis ich schon und auch die Kasse da mir weed extrem gut hilft gegen alles und ich keine null Beschwerden mehr habe wenn ich es zb rauche. Hilfe ich verrecke wegen den schmerzen ich kann nix machen, weil ja nicht mehr, dank corona an mein zeug komme das mir natürlich iligal besorgen musste aber das willl ich ja nicht, vor allem nicht müssen und ich muss. Denn sonst keine Chance auf ein schmerzfreies leben und vorallem gesund bleiben im alter


bitte geben sie mir ein paar tipps

Das ist so unsinnig. Ich hasse die deutsche Politik.

Ich habe durch einen Motorschad Unfall mein linkes Bein verloren inklusive beckenschaufel

Mein Problem ist das ich sehr schlimme phantomschmerzen habe. Hilft das bei mir?

Es tut mir Leid aber ihre Aussagen stimmen so nicht. Das ist die Meinung der Krankenkasse, und nicht das was im Gesetz steht.

Cannabis als Medizin - Musterbeispiel "Antragstellung für die Kostenübernahme über die Krankenkasse"
https://www.youtube.com/watch?v=O_qDBcMlZgI

Guten Abend. Ich bin Chronischer Dialysepatient und habe Restless! Ich bekomme Restex und gabapentin. Habe letztens bei meinem Bruder am Joint gezogen und mir geht es dadurch viel besser nach der Dialyse und das Restless ist viel besser als bei den oben genannten Medikamente.

Könnte man das ansprechen?

Mit freundlichen Grüßen

Hilft cannabis auch gegen Magen schmerzen?

Nehme CBD öl seit 5 Monaten ,hilft mir gegen MorbusBechterw, Ischialgie,Kopfschmerzen und vor Allem finde ich wieder , meine Schlaf . Ohne Nebenwirkungen ☺

Es werden lieber Opiate verschrieben als Cannabis. Denn daran verdient die Pharmamafia sehr viel weniger

Hallo, ich bin leider sehr krank (chronische Pankreatitis aufgrund des Arteria Mesenterica Kompressionssyndroms) eines chron. Schmerzsyndroms und neuropathischen Schmerzen/Schmerzattacken. Ich Habe Morphium, Lyrika und Topiramat. Wäre ein Cannabis Präparat (Blüte oder was es alles gibt) für diese Schmerzen auch wirksam? Besten Dank für den interessaten Beitrag.

Hallo
Ich hatte bis jetzt 3 Bandscheiben OP mit Lähmungserscheinungen Neme seit Jahren oxicodon sowie diverse tabletten

Neue Befund

1 : neuriforameneinengung
2 : Bandscheibendegeneration
3 : Postdisketomiesyndrom

Ich habe bis jetzt nicht wirklich verstanden genau wie schwerwiegend diese Krankheiten sind... Das einzige was ich weiß das es dafür keine Mittel gibt und das ich unter starken Schmerzen leide im normal Fall Schmerz Scala 7 8 im schlimmsten Fall 10

Jetzt muss ich eine langfristige schmerzterapi machen und dazu auch eine psychische Behandlung wie weitere Tabletten.

Nun habe ich durch die ganze einmal von Tabletten starke Nebenwirkungen und auch psyichesch etwas am wackelig da ich weiß das diese ganzen Medikamenten schwerwiegende folgen haben können und ich generell immer gehen Medikamente war ..
Ich würde gerne medizinische Cannabis beantragen weil ich der Meinung bin das es mir helfen Kann sei es schmerzlindernd sowie auch psyichesch da ich sehr schlecht gelaunt bin ständig dadurch das ich einfach fast immer Bett legerisch bin.

Tatsächlich habe ich auf Eigeninitiative auf illigalem Wege Cannabis getestet und muss sagen das es innerhalb von Tagen mein Leben verändert hat. Ich konnte eigenständig kochen sowie einige Hausarbeiten erledigen die vorher unmöglich waren zu dem war ich besser gelaunt und hab nicht altzuviel über meine Krankheiten nachgedacht es gab mir das Lebensgefühl wieder
Zu dem muss man sagen das der CBD angehalt natürlich deutlich weniger war als der thc angehalt was im medizinischen kannabis ja umgekehrt ist je nach Fall es hat mir jedoch trotzdem enorm geholfen. Nun würde ich gerne einmal ihre Meinung dazu wissen... Ich bedanke mich schonmal im vorraus

Alter 26

Sehr geehrter Dr.Weigl, toll finde ich dass Sie überhaupt eine Video-Visite anbieten. Einige Kommentatoren sind wohl doch sehr aggressiv und lassen Sie spüren dass Sie mit Ihrer eigenen Situation unzufrieden sind. Naja. Ich bin seit ca. 20 Jahren nach Motorradunfall Schmerzpatient. Leider wurde bei mir sehr schnell Tillidin verordnet. Es half auch anfänglich obwohl es benommen machte. Nach einigen Monaten war die schmerzlindernde Wirkung vorbei und es ging mir dementsprechend schlecht. Durch Bekannte bekam ich die Chance gutes, sauberes homegrown Cannabis zu testen und es war für mich eine Offenbarung, anders kann ich das nicht umschreiben. Ab dem 01.01.2018 bekomme ich nun, zu den Tillidintabletten 150/12>300mg täglich, erst vom Schmerzspezialisten und jetzt von meinem Hausarzt Dronabinol verschrieben. Laut Verschreibung soll ich 3-3-6 Tropfen einnehmen. Das schaffe ich gar nicht da schon bei max. 8 Tropfen der sogenannte "Turn" zu heftig ist. Leider ist gleichzeitig die Wirkungskraft nicht ganz ausreichend, sodass ich anstrebe mir Blüten verschreiben zu lassen um das Medikament zu verdampfen. Das wiederum ist nicht ganz so einfach da auch bei meinem Hausarzt Vorbehalte gegen diese Form der Darreichung bestehen. Also wieder Überzeugungsarbeit leisten. Vielleicht sind Sie so freundlich sich mit meiner Problemstellung zu befassen.

Leider hat bei meiner Ärztin die jahrelange Negativ Propaganda deutliche Spuren hinterlassen.
Ihre Aussage " ich rezeptiere kein Cannabis und ich diskutiere darüber auch nicht Punkt"
Ich habe das Vertrauen in sie verloren, und gehe dort nicht mehr hin.
Ich habe ADHS und chronische Schmerzen hauptsächlich im Rücken und in den Beinen, zudem eine Sozialphobie, die es mir sehr schwer macht überhaupt auf Arztsuche zugehen.
So nehme ich weiter Methylphenidat und Ibuprofen...chronische Gastritis inklusive.
Dazu dann die Medikation mit einem Protonenpumpenhemmer, der bei mir nach jahrzehntelangen Konsum eine Osteoporose auslöste.
Danke Schulmedizin.

Kranke werden oft behandelt/angesehen wie Drogenabhängige die nur ihr "Suchtmittel" auf Rezept haben wollen.

Da im Medizinstudium Cannabis wohl nicht behandelt wird, hat ein studierter Arzt das selbe Wissen über Cannabis wie ein Elektriker oder Maler.
Es sei denn man ist so offen wie Dr. Weigl und bildet sich selbst fort.

Dies sollte im Zusammenhang mit dem seit einem Jahr geltenden Gesetz zur Pflicht für alle Allgemeinmediziner und Fachärzte werden.

ich bin 55j, voll erwerbsgemindert und hoffe dass es bald vorbei ist . So oder so

Wäre cannabis für RLS geeignet?

Menschen sollten sich umeinander kümmern. Es ist schade dass wir Ärzte brauchen beim Thema Cannabis. Die können nicht das Wissen haben und warten dann auf Studien etc... Menschen brauchen in der Gegenwart Hilfe und nicht wenn in 300 Jahren vielleicht mal wissenschaftlich auch nur ansatzweise das Zusammenspiel aller Cannabinoide und Duftstoffe etc verstanden wird. Und bis es endlich bekannt ist dass zwischen künstlich produziert (das hätte die Pharma gerne um zu patentieren und entschuldigt das mit Verantwortung *hust) und aus lebenden Organismen ein Unterschied besteht....

Medizinisches Cannabis unterliegt halt strengsten Vorschriften...

Der Wirkstoffgehalt muss immer gleich sein,und Deshalb ist Medizinisches Cannabis extremst Teuer...

Opiate oder Opioide sind vom Preis her "Kindergarten" dagegen...

Medizinisches Cannabis wird deshalb auch nur in Extremen Fällen verordnet werden...da wird sich in den nächsten Jahren auch nichts ändern....

Wer Arbeiten kann und Steuern zahlen kann ist erwünscht....wer ernsthaft krank wird ist eher nicht mehr so Erwünscht in unserem System....obwohl Krankenkassen Millionen Gewinne machen...

Willkommen in der Realität...

Hab ich bei Rückenschmerzen ausgelöst durch ein knicksenkfuß Anspruch ? Habe sehr starke Rückenschmerzen und möchte keine Operationm meine Wirbelsäule ist hat eine 15° buckel

Ich bin 17 bald 18 und leide unter hyperhidrose
Ist es für mich möglich irgendwann mal cannabis zu bekommen
Ich habs schon auf dem illegalen weg probiert und es wirkt

Die Fragen erübrigen sich doch wenn Sie fragen ob SIE als betroffende Person bezüglich Ihrer Krankheit nach Cannabis als Medizin fragen wenn es als Medikament jetzt zugelassen ist.

Herr Dr. Weigl, es ist schrecklich mit unserem Gesundheitssystem geworden, jetzt wird schon Rauschgift genehmigt.
Das ganze Chemie Zeug ist schon Rauschgift und gefährlich, jetzt genehmigt man schon Morphin und Cannabis,
und verharmlost es!

Guten Tag, ich leide seit gut einem halben Jahr an psoriasis, die Form, die auch die Gelenke betrifft. Ich habe eine vier wöchige Therapie an der Uni Klinik Bonn hinternmir, bestehend aus lichttherapir, Handball und salbentherapie. Leider sind keine deutlichen Besserungen aufgetreten. Es ist immer ein hin und her, wenn es am Kopf aufhört fängt es am Bauch und Rücken wieder an. Was soll ich tun? An den Fingern hatte ich teilweise offene blutige stellen mit den ich den Computer nichtmal richtig bedienen konnte. Ich mache mir ziemliche Sorgen. Können Sie eine Form des Cannabis empfehlen? Habe viel gutes über das Kraut gehört. Und eine Frage noch, habe ich das recht einen solchen Therapie-Nachweis anzufordern? Meine Mutter meinte so etwas geht nicht, und die hat auch mal kurz als Arzthelfer gearbeitet. Würde mich über eine Antwort freuen.Lg,s

SCHEIß CDU! KEINE BÜRGERVERSICHERUNG UND UNS NOCH UNSER SCHMERZMITTEL NICHT ERTEILEN!

Nur falschaussagen...

Ich erfülle mit MS alle bedingungen. Heute erneut verarscht wurden. DUMMES GELABER. AUSTHERAPIERT IST NICHT GEGEBEN LESEN HILFT! SGB V Paragraph 31 Absatz 6
(6) Versicherte mit einer schwerwiegenden Erkrankung haben Anspruch auf Versorgung mit Cannabis in Form von getrockneten Blüten oder Extrakten in standardisierter Qualität und auf Versorgung mit Arzneimitteln mit den Wirkstoffen Dronabinol oder Nabilon, wenn
1.
eine allgemein anerkannte, dem medizinischen Standard entsprechende Leistung
a)
nicht zur Verfügung steht oder
b)
im Einzelfall nach der begründeten Einschätzung der behandelnden Vertragsärztin oder des behandelnden Vertragsarztes unter Abwägung der zu erwartenden Nebenwirkungen und unter Berücksichtigung des Krankheitszustandes der oder des Versicherten nicht zur Anwendung kommen kann,
2.
eine nicht ganz entfernt liegende Aussicht auf eine spürbare positive Einwirkung auf den Krankheitsverlauf oder auf schwerwiegende Symptome besteht.

Seit dem ich Tilidin (Tropfen) nehme iss ich einmal (wenn überhaupt) am Tag

Bei Wirkt Morpium, Tillidin überhaupt nicht mehr. Als meine Freundin mir ein Cannabistee gekocht hat, war ich 3 Tage Schmerzfrei.

Hallo Herr Doc.
Ich habe eine Frage, und zwar ich bin 15 Jahre alt und konsumiere seit ca. 2 1/2 Jahren Cannabis bisschen habe ich keine Nachteile davon gehabt.
Ich leide an einer Psoriasis und Cannabis hilft mir sehr, der Juckreiz ist nicht mehr da meine Knochen tuhen nicht weh, und vieles mehr
Ich bekomme auch noch gegen die Pso Humira ein teueres Medikament.
Denken Sie das ich mir Cannabis in einer Uni Klinik verschreiben lassen kann, und sind die Gründe akzeptabel?
Danke vorab für die Antwort Mit freundlichen Grüßen Alex.

Ich habe eine schubförmige multiple Sklerose, meine Hauptprobleme sind (täglich) mittel bis starke Schwindelgefühle, daraus resultierenden Übelkeit, Kopfschmerzen, natürlich ist meine Bewegungsapparat hier und da eingeschränkt, ich habe ein recht starkes Fatigue Syndrom, ich kann weder richtig einschlafen noch durchschlafen obwohl ich vor Erschöpfung sehr eingeschränkt bin, einen sehr extremen und häufigen Harndrang, meine Verdauung spielt gerne oft verrückt, psychisch tendiere ich zu Depressionen usw.
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Cannabis vom Schwarzmarkt gemacht, kann es mir aber mit meiner Rente nicht mehr leisten und bin bei 175cm Körpergröße auf 59 kg abgemagert. Trotzdem weigert sich meine Krankenkasse, auch nur annähernd die Kosten zu übernehmen...mit der Begründung dass ich keine Schmerzen habe...ich bin sehr enttäuscht von diesen Menschen und bin wieder auf den verdammten Schwarzmarkt angewiesen.

Hallo Herr Dr. Weigl. Ich komme mal auf dem Punkt 3 "Muskelentkrampfend". Ich habe seit meiner frühesten Kindheit Asthma ausgelöst durch die allergische Reaktionen von Hausstaubmilben sprich ich habe eine Permanente Verengung der Atemwege. Ich verwende auch Salbutamol was aber nicht die gewünschte Wirkung hat. Würde es in dem Fall Sinn machen über eine Therapie mit CBD nachzudenken?

Ich habe nach multiplen Trichterbrust Operationen stärkste chronische Schmerzen im Brust- und Rückenbereich, sehr gerne hätte ich daher das Cannabis versucht, aber mein Schmerztherapeut lehnt dies aufgrund von zuviel Bürokratie bislang ab.

Hallo Dr. Weigl,

Ich leide an einer Sozialen Phobie,Schlafstörungen,Appetitlosigkeit und dadurch extreme Gewichtsabname.

Ich habe zuerst Diazepam bekommen jetzt vor kurzem Mirtazapin. Ich möchte endlich weg von der Chemie und keiner möchte mir ein Rezept dafür ausstellen.

Ich war bei meinen Hausarzt und da war die Vertretung da hat sich das alles angeschaut und informiert und er hätte es mir auch verschrieben nur leider trifft der Praxisinhaber die Entscheidung sagte er mir.

Morgen muss ich nochmal hin und da entscheidet es sich ob ich ein Rezept bekomme oder nicht.

Ich habe bei einen Freund Bedrocan und Bediol probiert und mir ging es so gut wie noch nie hatte wieder Gewichtszunahme etc. in meinen Fall hat mir Bediol mehr geholfen als das Bedrocan.

Ich vermute das ich aber morgen wieder abgelehnt werde da es den Arzt entweder zuviel Aufwand ist oder er einfach keine Lust hat.

Was können Sie mir in meinen Fall empfehlen falls Ich kein Rezept bekomme? Wäre übrigends ein Privat Btm Rezept.

Die Gewichtsabnahme macht mir sehr zu schaffen da ich von jedem angeguckt werde und auch oft gefragt werde ob Ich eine Krankheit oder Essstörungen habe.

Ich würde gerne meinen Neurologen fragen da ich MS habe und RLS svhon nach 2 Jahren beim 2. MEDIKAMENT wo nicht mehr hilft. Da ich aufgrund meiner Erkrankungen in EU Rente bin könnte ich mir das Cannabis auf Rezept gar nicht leisten. Was hätte ich in diesem Fall für Möglichkeiten? Übrigens tolles informatives Video!

Hatte bis jetzt nur Schwarzmarktgras. Wenn es gute Qualität hatte und die es die richtige Sorte war hatte ich viele vorteile gemerkt. Ich bin jetzt nicht krank aber mein Hautbild hat sich um einiges verbessert, Ich bin seit 3 Jahren nicht mehr erkältet, denke anders über Probleme nach und kann mich besser in Menschen hineinversetzten, Alkoholkonsum ist drastisch gesunken (habe früher viel Alkohol konsumiert und Tabak geraucht), hatte keine Lust mehr auf Alkohol/Nikotin, bei Sportverletzungen hilft es besser als jedes andere Mittel (bin oft verletzt wegen Skateboarding und Surfen). Mein Stresslevel ist quasi auf 0 und ich gehe weniger ängstlich durch die Welt, bin offener ...... Könnte noch gefühlte 500 andere Vorteile nennen. Nur leider ist die Qualität auf dem Schwarzmarkt meist sehr mies viel zu wenig Wirkstoffe und meist Streckmittel. Wieso zur Hölle muss jetzt noch die Pharmaindustrie ihr überteuertes Gras in Apotheken an die Patienten und "Patienten" verkaufen. Ich bin für eine direkte Legalisierung wie es in Colorado jetzt ist. Ok die waren vorher auch alle "krank" bis es komplett legal wurde. Bald hat eh jeder zweite ein Rezept und dann sollte man es einfach legal machen. Cannabis ist eine traditonelle Heilpflanze und sollte jedem zugänglich sein egal ob krank oder gesund!!!!!

ich hab mal ne frage..ich hatte ne knie op miniskus riss..die schmerzen sind echt schlimm ich bin der meinung das cannabis mir helfen würde und gesünder wäre als schmerztabletten vor allem gegen verspannung und schmerz ich hab eine überempfindlichkeit gegen iboprofen und bekomme jetzt novalgin die sind aber nicht viel hilfreich gegen meine schmerzen..kann ich das auf rezept bekommen ich bin doch eh für 6 wochen auf krücken ...ich bin kein kiffer und arbeite gern aber als medizin wäre das doch ok oder was sagt da die gesetzeslage bekomm ich das nun nicht verschrieben weil es nicht genug erforscht ist?

Hey Ich bin 19 Jahre alt und habe Morbus Bechterew und habe starke schmerzen. Ich spritze mir Enbrel mit vielen neben wirkungen und habe schon mal graß geraucht und sehr positive aspekte bei mir entdeckt. können sie mir dabei helfen einen versuch in der therapie zu machen ich habe mich jetzt noch nicht getraut mit einem arzt darüber zu sprechen.
m.f.G.

stimmt doch nicht 3 Tage !
mein Antrag läuft seit dem 3.5.2017und die Kasse will Unterlagen über Unterlagen,!

Ich leide sehr an Arthrose kann Cannabis helfen?

Hey Dr eine letzte Frage hätte ich da noch wen es nicht mehr diese Genehmigung gibt wie läuft das dan wen die Polizei kommt und dan Cannabis bei dir findet was sagt man denen dan um zu beweisen das man es vom arzt hat

Hallo Dr ich habe eine Frage ich habe Herz Probleme und ich selbst habe es bereits konsumiert ich habe bisher keine Tabletten bekommen da ich Tablette an sich ablehne (herzrasen,Panik) würde ich es verschrieben bekommen ?

Hallo, ich leide seit über einem Jahr täglich unter starker übelkeit, habe alle möglichen Arten von Medikamenten schon versucht bzw versuchen müssen, ich habe aber Angst davor meinen Hausarzt zu fragen ob ich Vllt cannabis erhalten kann, da ich wirklich nicht mehr weiter weiß ich esse kaum noch und es behindert mich im ganzen Leben.

Bitte Tipps und Kommentare

Und was ist mit Cannabis gegen Krebs. Seit mehreren Jahren kursieren im Internet Informationen über Rick Simpson Öl (RSO)
https://www.youtube.com/watch?v=YuQVeeZki_E
Warum werden diese Erkenntnisse ignoriert und geleugnet?
Selbst die ACM sieht Krebs nicht als Einsatzgebiet für Cannabis
http://www.cannabis-med.org/index.php?tpl=page&id=21&lng=de

Da ist unbedingt die Anleitung für Ärzte wie auch für Apotheker von Dr. Franjo Grotenhermen zu empfehlen, beides im Bücherhandel zu erhalten. Auch sind Studien auf dieser Seite zu finden: http://www.cannabis-med.org/index.php?lng=de

Hallo gutes Video
hab eine Frage ich hab an beiden Knien meniskusriss und leichten knorperschaden dies tut sehr weh kann ich Cannabis bekommen.

Hallo Dr. Weigel.
in meiner Stadt funktioniert das alles nicht so gut. Sämtliche Schmerztherapeuten lehnen die Therapie nach eigener Aussage kategorisch ab.
und zwar ohne weitere Beschau des Patienten.
das Vorliegen einer schweren Erkrankung ist nicht von Interesse. Hanf wird hier boykottiert.

btw steigt in mir die Wut wenn ich sehe bei welchen zt lächerlichen ​Diagnosen Hanf verordnet wird, während ernsthaft kranke Patienten in meinem Umfeld von der Ärzteschaft abgeschmettert werden.
alles im Sinne​ der Pharmareferenten. schließlich wollen wir unsere Einladung zum nächsten Facharzt Kongress in Florida, nicht wahr? oder liegt es am Parteibuch? politisch ist Hanf nämlich absolut nicht gewollt. kluger Weise wurde die Verhinderung mit dem neuen Gesetz nur in andere Hände gegeben.

wiesen sie das thc tumorzellen tőtet.in israel wird es als medikament eingesetzt wird

Hallo Herr Dr, kann man bei Ihnen einen Termin ausmachen, ich leide seit 7 jahren an chronischen schmerzen bei mir ist die Bandscheibe kaputt (lws) und habe totale schmerzen ohne mejne Medzin

Würde ich mit ständigen rückenschmerzen cannabis verschrieben bekommen ?

Meine Persönliche Vermutung: Die Ärzte zögen

1. Vorallem aus unwissenheit
2. Konservativs Schulmedizinsches denken
3. Vorallem GKV-Patienten leiden darunter, weil Ärtzten von den GKV
immer mit Buget -kürzungen gedroht wird, und im moment ist halt n 4
Wochen bedarf von Lyrica ( drecks Phrma sucht zeug) günstiger fürs Buget
als zb 40g Blüten ( im moment )
4. Sturheit und keine einsicht das auch eine bis vor kurzem halb
illigale sache , helfen kann.

3.03.2017: Ein interessanter Artikel zu diesem Thema in der ÄrzteZeitung:
http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/arzneimittelpolitik/article/930978/schmerztherapie-bfarm-bleibt-1000-cannabis-patienten.html?cm_mmc=Newsletter-_-Newsletter-C-_-20170306-_-Arzneimittelpolitik
Worum geht es in dem Artikel? (ich fassen den Artikel zusammen, nicht (!) meine Meinung)
1. Therapiehoheit liegt bei den Ärzten
2. Prozess von Anbau bis zum Vertrieb über Apotheken soll über das BfArM kontrolliert werden
3. 2019 erstmal Cannabis aus deutscher Produktion
4. Anzahl der Patienten: man orientiert sich an bisheriger Anzahl also knapp 1.000 Patienten mit 1 Gramm pro Tag = 365 kg Cannabis Gesamtbedarf pro Jahr

Bedeutet das also dass man zuerst sämtliche tabletten schlucken muss bevor man cannabis erhalten kann?

bekommen auch minderjährige cannabis verschrieben?

Ist das nicht der von auf streife?

Sehr geehrter herr dr weigl ich leide seid dem ich denken kann unter astmah . und einem sichelfuß. vor 1 jahr wurden mir Lymphknoten entfernt und knochen anteile gefunden die auf eine durch das astmah spray verursachter knochenabbau hindeuten das ergebniss ist hws lws und bws syndrom. denken sie ich kann entlich cannabis auf rezept bekommen ? liebe grüsse dennis b

könnte ich bei Ihnen einen Termin ausmachen???

Gott sein Dank ich dachte schon jeder faule Kiffer kann jetzt die Kasse ausnehmen habe schon genug junge Leute die den Arsch nicht hochkrigen 😉

Hallo DR Weigl wie finde ich einen Arzt in meiner nähe komme aus dem raum NRW Habe Krebs Wie gehe ich vor

Super Video

Liste der Krankheiten die durch die BFArM eine Ausnahmeerlaubnis bekommen haben:Es sind außerdem Ausnahmegenehmigungen für folgende Diagnosen bekannt, wobei einige davon unter die Diagnose „chronische Schmerzen” fallen: 
• Allergische Diathese 
• Angststörung 
• Appetitlosigkeit und Abmagerung 
• Armplexusparese 
• Arthrose 
• Asthma 
• Autismus 
• Barrett-Ösophagus 
• Blasenkrämpfe 
• Blepharospasmus 
• Borderline-Störung 
• Borreliose 
• Chronische Polyarthritis 
• Chronisches Müdigkeitssyndrom 
• Schmerzsyndrom nach Polytrauma 
• Chronisches Wirbelsäulensyndrom 
• Cluster-Kopfschmerzen 
• Colitis ulcerosa 
• Epilepsie 
• Failed-back-surgery-Syndrom 
• Fibromyalgie 
• Hereditäre motorisch-sensible Neuropathie mit Schmerzzuständen und Spasmen 
• HIV-Infektion 
• HWS- und LWS-Syndrom 
• Hyperhidrosis 
• Kopfschmerzen 
• Lumbalgie 
• Lupus erythematodes 
• Migraine accompagnée 
• Migräne 
• Mitochondropathie 
• Morbus Bechterew 
• Morbus Crohn 
• Morbus Scheuermann 
• Morbus Still 
• Morbus Sudeck 
• Neurodermitis 
• Paroxysmale nonkinesiogene Dyskinese (PNKD) 
• Polyneuropathie 
• Posner-Schlossmann-Syndrom 
• Posttraumatische Belastungsstörung 
• Psoriasis (Schuppenflechte) 
• Reizdarm 
• Rheuma (rheumatoide Arthritis) 
• Sarkoidose 
• Schlafstörungen 
• Schmerzhafte Spastik bei Syringomyelie 
• Systemische Sklerodermie 
• Tetraspastik nach infantiler Cerebralparese 
• Thalamussyndrom 
• Thrombangitis obliterans 
• Tics 
• Tinnitus 
• Trichotillomanie 
• Urtikaria unklarer Genese 
• Zervikobrachialgie 
• Folgen von Schädel-Hirn-Trauma 
• Zwangsstörung

So viel zu nur Schmerzpatienten Blabla.
Bevor man etwas erzählt sollte man sich vorher erkundigen.

Kann man sich Cannabis auch auf ADS verschreiben lassen?

Hallo, ich leide an Morbus Crohn, ist es möglich ein Cannabis Rezept dafür zu erhalten? wurde die letzten Jahre bei Schüben mit Prednisolon behandelt, was allerdings einige Nebenwirkungen mit sich bringt. Und Immunsuppressiva möchte ich wegen des erhöhten Krebsrisikos nicht nehmen und desweiteren stellt es für mich einen zu große Eingriff in die Biomechanik des Körpers da. Cannabis konnten die Symptome deutlich lindern.

Bei Wirkung unbedingt: ´"6. Antidepressiv" hinzufügen. etc. etc... (bin deutscher Coach der seit 10 Jahren in NL lebt. Habe mir die Mühe gemacht, entsprechende Fortbildungen hier zu besuchen. Die holländischen Kollegen zu befragen, die seit Jahrzehnten Praxiserfahrung damit haben, erscheint mir logischer als in Deutschland jetzt irgendwelche Basisuntersuchungen anzufangen und jahrelang auf Ergebnisse zu warten). Daß sie sich mit solchen Videos jetzt schon an die Öffentlichkeit wenden, finde ich sehr mutig und lobenswert.

Ich habe Morbus Bechterew in relativ milder Form und seit meinen Kindheitstagen eine ADHS Diagnose. Die Chancen sollten ganz gut stehen oder?

Austherapiert fällt weg Herr Dr. Weigl dies war vorher der Fall bei einer Ausnamegenehmigung. Ein Glück niemand darf dich mehr nötigen schädliche Pharmadrogen mit starken Nebenwirkungen und schlechter Erfolgsprognose einzunehmen. Und wenn du das überlebt hast durftest du vielleicht die Natürliche wirksame und für mich nicht von Nebenwirkungen begleitete Heilpflanze meiner Wahl einnehmen.

Herr Dr w ich bin ADHS Patient und warte auf meine Genehmigung vom bfarm seid Dezember ich habe zudem Depression und eine Angststörung Cannabis hilft mir sehr dank meiner Ärztin kann ich nun Hoffnung schöpfen das ich es auch dann von der Krankenkasse bezahlt bekomme ich würde Momentan 2000€ in der Apotheke bezahlen um mein bedarf zu decken und da ich nicht im Arbeitsleben stehe ist das unmöglich für mich auf was muss ich mich einstellen

Herr Dr. Weigl
ich hab MS und auch eine leicht Spastik bis zu schmerzen die aber nicht nachvollziehbar sind zusätzlich oft strake Kopfschmerzen und oft starke Mündlichkeit besteht jetzt eine Chance Cannabis auf Rezept zu bekommen auch für mich denn ich muss sagen es hat mir ilealer weiße schon oft geholfen ?
Danke schon mal im voraus für ihre Hilfe


(gibt es den auch inzwischen eine liste von Ärzten die sich dort besser auskennen)

hallo ich leide unter Epilepsie und weitere Diagnosen bekomme ich das und wie spreche ich mein doc drauf an LG Tobias

Weed ist alles!!!

Es ist nicht nur als paliativmedikament einsetzbar, da seit der neusten Verabschiedung im Bundestag eine recht große bandbreite von Krankheiten mit cannabis behandelt werden darf, unter anderem asthma, abmagerung und migräne! Es wurde eine Liste mit den zu behandelnden Krankheiten veröffentlicht

1. Man kann Cannabis bei jeder Krankheit bekommen!
2. Man muß nicht austherapiert sein!
3. Die 3 Tageregel gilt nur in der Palliativmedizin - sonst 3 Wochen maximal (und hierbei geht es nur um die Kostenübernahme
durch die Krankenkasse).
4. Es gibt kein Cannabisextrakt (Haschöl-Haschisch)!
5. Der Eigenanbau wurde genehmigt weil der gute Mann sich das Cannabis aus der Apotheke nicht leisten konnte und
geklagt hat!
6. Nur die Patienten die eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse wollen, müssen bei der Studie mit machen.
7. Cannabis hilft bei AIDS, Krebs, Spastiken, Migräne, Multipler Sklerose, ADHS, Morbus Crohn,
Glaukom (Grüner Star), Asthma, Arthritis, Menstruationsschmerzen,
Allergien, Juckreiz, chronischem Schluckauf, Tinnitus, Darmreizungen,
Tourette- Syndrom oder Depressionen, Hyperhidrose.

Der Mann ist bestimmt kein Arzt, falls doch Gott sei Dank nicht meiner.

Daumen RUNTER!

Cannabis als Medizin per Kassenrezept ist natürlich für eine bestimmte Gruppe chronisch kranker Schmerzpatienten ein echter Fortschritt. Ich befürchte nur, dass damit auch die Gefahr des Missbrauchs durch Andere gegeben ist, vielleicht sogar der
erste Schritt zur Legalisierung. Das wäre dann die Kehrseite, denn auch Cannabis ist letztlich eine Droge mit allen langfristigen
Auswirkungen ( jedenfalls für Jugendliche und junge Erwachsene ).
Danke wiederum für diesen aktuellen Beitrag.

Herr Dr. Weigl, ich bin bereits seit über zwei Jahren im Besitz einer Ausnahmegenehmigung für Cannabis wegen ADHS (weitere Diagnosen: Borderline, Depression, Neurodermitis).

Werden ab 1. März die Krankenkassen für die Kosten aufkommen? (Ich bin privat versichert).

2015 hat zwar ein Gericht entschieden, dass jemand anbauen darf, jedoch hat wie immer das Bfarm das Ganze verhindert.... Erst Ende letzten Jahres haben die ersten endlich die Möglichkeit erhalten, und das nur, weil es keine andere Möglichkeit mehr gab...
Es wird alles versucht, den Eigenanbau zu verhindern. Jeder, der sich mit dem Thema mal näher beschäftigt, stellt fest, dass das durchaus Sinnmachen kann... Die Terpene spielen auch eine große Rolle.. Man muss seine Medizin "mögen". Hanfblüten sollten nicht mit klassischen Medikamenten gleichgesetzt und bewertet werden!
Das Gesetz hat noch viel Verbesserungsbedarf.

ich finde ihren kanal super. bin selbst cannabis konsument aber als hauptgrund zählt bei mir der freizeitkonsum. ich weiss jedoch aus vielen verschiedenen studien, das cannabis nicht nur krebs stoppen oder heilen könnte, sondern auch sehr viele andere krankheiten bekämpft, und das mit mehr erfolg als gängige pharma mittel.. und die strafverfolgung von gras-konsumenten is die eigentliche straftat. machen sie mehr zum thema cannabis

Hallo Hr. Dr Weigl,
ich leide schon seit Jahren unter Psoriasis an verschiedenen Stellen aber am intensivsten an der Oberschenkelinnenseite. Als Jugendlicher habe ich sehr darunter gelitten Physisch als auch psychisch. Auch Cortison hat nicht geholfen und von systemischen Behandlungsmöglichkeiten wurde mir jedes mal abgeraten.
Dann habe ich vor 2 Jahren das erste Cannabis konsumiert und konsumiere seit dem am Wochenende regelmäßig und es ist um einiges erträglicher geworden. Die Entzündung ist sehr stark zurück gegangen und flammt zwar noch auf aber dagegen kann ich Cortison benutzen.
In Klausurphasen wo ich nicht konsumiere, weil ich besonders am Wochenende lerne und mich konzentrieren muss, was ich wenn ich Cannabis konsumiert habe nicht gut kann (auch am nächsten Tag nicht) wird es wieder schlimmer, fast so schlimm wie vor meiner Selbsttherapie.

Meine Frage: Kann ich eventuell auch eine Erlaubnis erwirken? Psoriasis ist ja auch eine chronische Krankheit die mir persönlich starke Schmerzen beschert.

Herr Doktor weigl
ich leide unter einen glaukom könnte ich jetzt so mir ab den März Cannabis verschreiben lassen? Da es den Augeninnendruck senkt und augentropfen mir sehr unangenehm sind.

Herr Dr. Weigl
Ich leide an starken Depressionen. Ich habe daraus folgend meist kein Hunger und esse teilweise eine Woche nichts und trinke sehr wenig (keine Ahnung warum mir das so auf den Magen schlägt). Desweiteren habe ich auch noch ADHS (sagte meine Psychaterin habe es mir aber nicht bestätigen lassen). Ist es dann auch möglich Cannabis Patient zu werden und würden das auch die Krankenkassen übernehmen. PS: ich nutze schon seit ca eine halbes Jahr Cannabis (nicht verschieben) und ich merke es hilft wenn ich im Monat geringe Dosen zu mir nehme.

Sehr geehrter Herr Dr. Weigl,

Cannabis/Pod/Weed ist nun ( ab märz 2017) als Artzneimittel in Deutschland zugelassen.

Zum Thema Austherapiert : Laut gesetzt obliegt es alleine dem Arzt dieses zu entscheiden, und wenn die Krankenkasse es ablehnt muss man es halt selber zahlen.

Und ja wir wissen alles das es jeder ausnutzen wird! und das is auch so gewollt ! macht in den staaten schließlich auch jeder 3 US bürger

man muss NICHT mehr austherapiert sein !