Cannabis auf Rezept: Kiffer oder Patienten – wer bekommt es? || PULS Reportage

Cannabis auf Rezept: Wer bekommt eigentlich Cannabis aus der Apotheke? Kiffer oder Patienten? Sebastian findet es heraus. Er geht undercover zu einer Ärztin und versucht ein Cannabis-Rezept zu bekommen. Er fragt Drogen-Youtuber Simon Ruane von Open Mind nach seinen Erfahrungen und lässt sich von Cannabis-Arzt, -Aktivist und -Forscher Franjo Grotenhermen beraten.

Ärzte scheuen sich, Cannabis zu verschreiben, Krankenkassen lehnen rund 40 Prozent der Cannabis-Anträge ab und Cannabis aus der Apotheke zu bekommen ist schwierig, denn die Apotheken bekommen nur schleppend Nachschub. Doch bevor man ein Cannabis-Rezept in den Händen hält, steht davor der Arztbesuch an. Denn ohne Diagnose gibt es auch kein Rezept - und ohne Rezept hat ein Patient kein Anrecht auf medizinisches Cannabis. Doch wer bekommt eigentlich ein Cannabis-Rezept? Und bei welchen Krankheitsbildern verschreiben Ärzte ein Cannabis-Rezept wirklich? Viele Ärzte verschreiben wegen des hohen bürokratischen Aufwands, der schlechten Studien-Lage oder der Täuschungsversuche durch Kiffer kein Cannabis auf Rezept. Um herauszufinden wie schwierig es wirklich ist, ein Cannabis-Rezept von einem Arzt zu bekommen, macht Sebastian den Selbstversuch.

Einer der weiß wie man an ein Cannabis-Rezept kommt, ist der Youtuber Simon Ruane. Er leidet unter ADHS und hat ein Rezept für medizinisches Cannabis. Darüber hinaus betreibt er den YouTube-Kanal Open Mind. Auf dem Kanal Open Mind probiert Simon verschiedene Drogen aus und gibt in einem Video-Tutorial Tipps wie man an ein Cannabis-Rezept kommt.

Was Sebastian genau von Simon Ruane und Cannabis-Arzt Franjo Grotenhermen zum Thema Cannabis-Rezept erfährt, seht ihr in der neuen PULS Reportage mit Sebastian Meinberg.

*************
Du findest das Thema „Cannabis als Medizin“ interessant?
Dann schau unsere weitere PULS Reportage zu diesem Thema an: „Cannabis auf Rezept – so schwierig ist es, Cannabis aus der Apotheke zu bekommen. Hier hat Sebastian Christoph getroffen. Er leidet unter ADHS. Nur mit medizinischem Cannabis kann er ein normales Leben führen. Mit einem Rezept in der Hand versuchen sie medizinisches Cannabis in einer Apotheke zu bekommen.

Link zur PULS Reportage: http://bit.ly/2EZsSl8
-----------------------------------------------------------
Hi! Wir sind Ariane Alter und Sebastian Meinberg von PULS, dem jungen Programm des Bayerischen Rundfunks. In unseren Reportagen gehen wir jede Woche spannenden Fragen nach und starten gerne mal Selbstversuche.

Jeden Mittwoch um 15 Uhr gibt’s eine neue Webreportage.

Folge Ariane hinter die Kulissen:
https://instagram.com/namealter/

Erlebe Sebastians Selbstexperimente live:
https://www.instagram.com/heinz.wescher/

-----------------------------
Social Media:

► Facebook: http://www.facebook.com/PULS
► Twitter: http://www.twitter.com/puls_br
► Instagram: http://www.instagram.com/deinpuls
► Snapchat: http://snapchat.com/add/puls_br

►PULS ist das junge Programm des Bayerischen Rundfunks im Radio, Fernsehen & Online. http://deinpuls.de

Schreib uns in die Kommentare, was dich bewegt – wir wagen den Selbsttest und probieren es für dich aus!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere sie.

Einfach Legalisieren ich meine man tut damit was gutes es gibt nicht mehr gestreckte kake Polizei muss nicht mehr unnötig Leute nerven alle sind gechillt keiner stirbt zum Vergleich von alk

Also ich hate ne fehl geburt mein arm ist im bauch gewachsen ist habe mehr mals gekifft bin wieder heil danke für die info

Man merkt wie die Drogen Openminde gefickt haben

Ich bin selbst Adhs‘lerin und Schmerzpatientin und wurde jahrelang mit Medikinet usw behandelt , IBU, Novalgin , Valeron , Tilidin bekommt man total einfach .... aber ein Rezept für Cannabis zubekommen schier aussichtslos !! Cannabis hilft mir sehr gut , ich bin ein total neuer Mensch dadurch . Aber ein Rezept zubekommen gerade im Süddeutschen Raum aussichtslos

Sehr gut erklärt gute Arzt!👍

Nach mehrwöchiger Einnahme von Bedrocan stelle ich u. A. fest, dass es sich auch positiv auf den Gleichgewichtssinn auswirkt. Den physischen als auch den psychischen.
Ein herzliches Dankeschön an meine Ärzte.
Es macht ausgeglichen.

Egal es gibt dealer

Cannabis ist ein Arzneimittel wie jede andere Kopfschmerztablette!

Whyyyyyy

Ich bin Autist und habe Adhs und mein Arzt sagt das ist quatsch das cannabis dagegen hilft

Was sind das für Zäpfchen?

Ich habe zwar das Rezept von meinem Arzt erhalten, aber meine Krankenkasse weigerte sich die Kosten zu tragen, da es alternative Schmerzmedikamente gab. Musst somit während der Tumortherapie weiterhin Tilidin, Gabapentin und zeitweise Oxycodon einnehmen, weil ich das selbst aufgrund von Arbeitsunfähigkeit nicht finanzieren konnte. Bin froh, dass ich die Schmerzen überstanden hab und die ganzen Tabletten nicht mehr brauche, da die Nebenwirkungen oft zu intensiv waren.

🌱😱 Cannabis Patientin packt bei uns aus! Sie erklärt die Fehler im System, wie Sie an Ihren Cannabisausweis kam und wie dei Pflanze bei Ihrer Krankheit hilft. Schaut bei uns vorbei ✌️.

Cannabis als Medizin - Musterbeispiel "Antragstellung für die Kostenübernahme über die Krankenkasse"
https://www.youtube.com/watch?v=O_qDBcMlZgI

Die Ärztin sagte ja das eine Tochter fressanfälle und die andere wird müde

Das liegt an den cannabis Sorten z.B die Indica Sorte (es gibt auch andere indica Sorten) macht müde und einen leichten fressanfall und Sativa (es gibt auch andere Sativa Sorten) macht das man fressanfälle bekommt und man wird leicht müde

Aber man wird bei Indica verschieden müde je nach Menge oder wie die Ärztin auch sagte bei jeder Person wirkt das anders und das gleich ist auch bei Sativa

Bei der Einführung des "Cannabis als Medizin Gesetzes" am 10.03.2017 hat der Gesetzgeber ganz bewusst auf festgelegte Indikationen verzichtet, da es Studien zu Cannabis als Medizin einfach in noch nicht in ausreichendem und klaren Umfang gibt bzw. diese teils sehr widersprüchlich sind und Cannabis auch immer sehr individuell wirkt. Gerade deshalb soll es den Ärzten überlassen werden, zu entscheiden wann für ihre Patienten dies die beste Therapie-Alternative darstellt.

Leider sieht das die Krankenkasse anders und folgt lieber der Empfehlung von Menschen die mich nie persönlich kennen gelernt haben, als mehreren Ärzten die mich im Gegensatz dazu sowohl mit Cannabis als Medizin und auch ohne Cannabis als Medizin begleitet haben und mich und dessen Behandlungserfolg persönlich bewerten können und ihn auch persönlich miterleben.

https://www.leafly.de/patientenakte-dennis-30-adhs-nrw/

Mir geht es darum, die Krankenkasse davon zu überzeugen das Ärzte die sein sollten die über die Medikamentevergabe am Patienten entscheiden und nicht der MDK, daher erhoffe ich mir mit der Petition öffentlichen Protest und Fürsprecher zu Gewinnen.

👇💪
http://chng.it/GpSNWPFk

Wie kann ich mir Marihuana mit hohen thc gehalt verschreiben lassen das hilft bestimmt habe früher gekifft und mir ging es gut seitdem ich aufgehört habe geht's mir sehr schlecht

Soo ein bullshit simon XD

Ausgerechnet ein Drogenyoutuber, der sich schon alles mögliche reingepfiffen hat, redet darüber wie er Cannabis zu Medizinischen Zwecken verschrieben bekommen hat und nicht zum volldröhnen - angeblich. Denkt er das kommt seriös rüber, oder wäre förderlich für den Ruf von Medizinischem Marihuana?

ich liebe simon 😂

ja ja cbd haha esels haha haha krebs

die Kommentare sind von vor 2 Wochen übersät, das video jedoch ist ein einhalb jahre alt :D

Alkohol ist in Deutschland erlaubt 💀💀💀

Ist auch Billig und es gibt jeden Tag Angebote zu Förderung des Konsumenten
Jung und alt alle sind Wilkommen 🍺🍸🍺🍸🍺

die Pharmaindustrie sind gegen Cannabis weil es viele andere Tabletten ersetzen würde und sie dann weniger Geld machen würden mit Cannabis deswegen ist es und wird es auch schwer bleiben so an Cannabis zu bekommen

Super Doku,alles gut erklärt Danke. Und gute Besserung an den Dok.

es stimmt was die ärztin sagt, deswegen sollte cannabis auch nicht vom arzt verschrieben werden, sondern legal verkäuflich als genußmittel verkauft werden.

Es gibt mehr dealer als ärzte.also ärzte pisst euch

Open mind so verballert in dem video

Dieser arzt😂👌bleibt erstmal im bett liegen wenn Puls da ist 😂

Der Anfang ist ein wenig seltsam. Ich rufe doch auch für BTM Rezepte nicht random an und Frage ob ich das Rezept da kriege und erwarte von Ärzt*innen die mich kaum kennen dann direkt ein Rezept. Wenn wir Cannabis als Medikament ernst nehmen wollen, muss es auch so behandelt werden.

Trotzdem natürlich gut, dass das Thema behandelt wird. Das Interview mit dem Arzt war sehr gut!

Ein Engel dieser Arzt 😢😢😢😢😢😢😢😢😢😢😢😢😢.

mich würde interessieren wieviel andere cannabis patienten pro tag konsumieren bei mir sind es 35mg bei euch?

Naja das Deutschland völlig rückläufig ist , ist ja nichts neues mehr.

Gegen asthma hilft das auch
Besser als sein Körper mit cortison vollzustopfen

Kann wirklich glücklicherweise sagen, dass ich trotz einer mpu und harten drogensucht in der Vergangenheit nun cannabis patient bin ... zwar erstmal auf privat rezept, aber besser als garnichts. Trotz dessen war es ein kampf, überhaupt mal einen arzt zu finden, der es einem verschreibt. Und das, obwohl es für medizinische Zwecke zugelassen ist.... Ich wünsche mir für jeden, der es braucht, das er es auch bekommt!! Ich find es einfach so unverhältnismäßig das alles, ich meine es ist doch nur eine Pflanze

Was für eine beschissene Gesellschaft!!

Ohne cannabis, ohne mich 🤨

Wem wurde es auch angezeigt
Klickt ma hier
https://youtu.be/i6JhSQi2P4A

ich kiffe seit knappen 5 jahren, und kann dazu sagen: es hilft bei migräne, kann sie aber auch verschlimmern.
zu meiner person: ich bin ftm transgender, und leide demnach an einigen psychischen krankheiten. unter anderem sehr stark ausgeprägtem selbsthass. das kiffen hilft mir ungemein dabei, mein körper ein stück weit zu akzeptieren. klar, werd ich vor meiner op niemals schwimmen gehen können, aber ich hab durch das kiffen (und den binder🤪) so „viel“ selbstvertrauen bekommen, um in tshirt raus zu gehen. dazu leide ich sehr stark an appetitlosigkeit (ohne weed würde ich teilweise eine ganze woche NICHTS essen), wo mir der konsum der wunderpflanze ebenfalls bekanntlich hilft. mir ist die legalisierung von cannabis echt sowas von schnuppe, aber ich würde alles für die entkriminalisierung tun.

Ich frag mal meine Ärztin! Die weis das ich Konsumiere gegen mein BLUTHOCHDRUCK da die Nebenwirkungen von den schädlicheren Tabletten zu dolle waren zb ACE-hemmer habe ich immer schnell, lange und tief geschlafen und falls mal nicht war ich (laut meinem Umfeld) anteilnahmslos.

https://www.docdroid.net/PRyYqtm/lsg-nrw-141019-2-geschwarzt-2.pdf
https://www.docdroid.net/AS36n8l/schreiben-an-kreis-coesfeld-abt-36-fuhrerscheinstelle-gegner-2.pdf

Aber was wenn sich Krankenkassen einfach weigern zu zahlen obwohl die vorraussetzungen gegeben sind. Was wenn die Krankenkassen einfach versuchen, solange auf Zeit zu spielen, bis sich der Patient die Cannabisderivate aus der Apotheke auf Privatrezept nicht mehr leisten kann und sich bis dahin so hoch verschuldet hat, das die Existenz von Ihm selbst, seiner schwangeren Partnerin und der 16 monate alten Tochter gefährdet sind.. Da schauen immer alle Weg.. Und das obwohl die "Aussicht auf Erfolg" in meinem Fall so groß war, das es dafür gesorgt hat, das ich als Cannabispatient meinen Führerschein (25.03.2019 bezahlt vom Jobcenter) gemacht und geschafft habe. Und dann habe ich nen Job angefangen der mir nun gekündigt wurde, weil ich nicht als Kurier tätig sein DARF, wenn das Cannabis das ich einnehme nicht aus einer Apotheke stammt bzw vom Doc verschrieben ist. Da ich mir die Rezepte aber schlichtweg nichtmehr leisten kann, darf ich nicht mehr auto fahren, wenn der THC-Gehalt der sich in meinem Blut befindet von illegal bezogenem Cannabis herrührt. Darunter zählt absurderweise auch, wenn ich das Cannabis in den Niederlanden legal im Coffeeshop kaufen und mit nach Deutschland nehmen würde.

Und daher soll ich nun auchnoch eine MPU machen, wo ich mir doch nichtmal den Führerschein leisten konnte. Aber hey, wofür gibt es Steuerzahler wie euch alle.. Denn der einzige Weg für mich wäre tatsächlich eine Kostenübernahme durch das Jobcenter. Dafür brauche ich aber einen Job in Aussicht. Mind. Teilzeit 20 Stunden. An sich kein Problem aber wer in der Deutschen Gesellschaft stellt freiwillig einen Cannabispatienten in einem Betrieb ein, für dein eine Fahrerlaubnis Klasse B zwingend erforderlich ist. Also heißt es für mich wohl adieu Führerschein..

Es sei denn ich bekomme endlich Mediale Aufmerksamkeit und es schauen sich endlich menschen meinen Fall einmal genauer an..
Naja die hoffnung stirbt zuletzt..

Okay ich lass mir jetzt Cannabis verschreiben hab auch ADHS

wieso liegt der isdoch voll unhöflich

Statt Patienten mit irgendwelchen Opium oder ähnlichen zeug voll zu pumpen, sollte man es lieber mit etwas harmloseren wie Cannabis probieren. Ich weiß, dass nur die wenigsten nach einer Opium Behandlung süchtig werden, aber es wäre trotzdem um einiges besser.

Kann mir jemand sagen wie es bei euch war den ersten joint zu rauchen😂?

Der Typ hat ne Freundin 😂😂😂😂😂 alter so wie der redet der adhs Typ mir würde das Gesicht einschlafen

Ich finds völlig richtig, dass die Ärzte das nicht so einfach verschreiben. Das sind Ärzte und keine wissenschaftler. Die sollen nicht experimentieren. Die haben für die meisten Sachen dutzende Medikamente zur Auswahl dir nachweislich für einen riesigen Großteil der Patienten funktionieren und auf der anderen Seite Cannabis dessen Wirkung in einem Großteil der Fälle wissenschaftlich nicht nachgewiesen ist. Wie gesagt. Das sind nur Ärzte und keine Wissenschaftler. Man kann nicht erwarten, dass ein einfacher Hausarzt das alles durchschaut. Er kann nur mit Informationen arbeiten die ihm von außen gegeben werden. Und die studienlage ist nunmal noch nicht eindeutig.

Der Reporter sieht aus wie Shindy.

Wie heißt der Arzt?

Ich bekomme es als Krebspatient mit Schmerzen und Schlaflosigkeit nicht. Mir wird zugemutet, erst alle gängigen Schmerz-Schlafmittel der Pharmaindustrie "durch zu nehmen", bis ich "austherapiert" bin. Im Anschluss daran sei es eventuell möglich, Cannabisprodukte auf Rezept und mit Kostenübernahme zu erhalten. Um also eine gut "verdauliche" Medizin wie Cannabis zu erhalten, muss ich erst suchterzeugende und organschädigende Produkte der Pharma-Industrie nehmen. Das ist, als müsse man erst Heroin nehmen, bevor man Cannabis bekommen kann.

Das ist purer Prohibitionismus. Es geht zuerst um Umsätze der Pharma-Industrie und dann um das Patientenwohl.

Darf Cannabis auch an ein Minderjährigen verschrieben werden oder nur Personen im Alter von 18 Jahren ?

Warum liegt der typ?????

Wenn ihr Cannabis auf Rezept braucht, googelt alle Ärzte im Umkreis von 30km und ruft an, fragt dann dort direkt ob eine Cannabistherapie möglich wäre. Bei einem nein, bedankt ihr euch und verabschiedet euch höflich ohne euch wirklich auf ein "belehrendes" Gespräch einzulassen. Falls ein ja kommt, dann legt ihr einen Termin fest. Das kann vielleicht mal 1 bis 2 Stunden dauern, aber wer wirklich krank ist und Cannabis tatsächlich als Medizin braucht, der wird diese ja wohl investieren können.

Hilft canabis bzw cbd bei schizophrenie?

Klar andere warten Monate lang auf den Termin , und er soll angeblich direkt einen Termin bekommen haben laber Kopf sag doch direkt dass du einen Termin bei ihm hast wegen der Reportage Spackos

Ja ich habe A.D.H.S..
Eine gebrochene Wirbelsäule..
Und ein Trauma seit meiner Kindheit..
Und Die Ärzte sagen nein! 👍🏼

Simon ist ja sooo stoned

Kumpel hat starke Migräne und hat es bekommen aber natürlich erstmal nach einer Schmerzmittel Tyrannei!

Trauma, chronische Schlafstörung, Beruhigungsmittel helfen nicht mehr und sind unverträglich. Wäre ich ein Kandidat?

Zu Risiken und Nebenwirkungen rauchen Sie Ihre Packungsbeilage und sagen Ihrem Arzt, er sei Apotheker

Deutsche Ärzte verschreiben nicht mal paracetamol 😁

Bin ich die einzige die den Geruch rieche?

Open mind hatte doch vorher noch 10 Joints geraucht oder?

Der fressfläsch und die müdigkeit ist normal bei cannabis

Erstma bei sonem ADHS-Test richtig ausrasten

Also das Rezept mit den Zäpfchen hätte ich sofort eingelöst

Also kann sich ein artzt cannabis selbst verschreiben

Ich äußere mich auch mal ich bin Migränepatienten habe jeden Tag Kopfschmerzen von morgens bis abends nachts wache ich sogar auf wegen meinen Kopfschmerzen und ich habe mir illegal Cannabis geholt und ich kann es nicht empfehlen ich habe es mir von Leuten geholt denen ich bei sowas vertrauen kann ich hatte sehr starke Halluzination wie schon gesagt Fressattacken und konnte mich kaum wach halten

Das mit den Krankenkassenbeiträgen fand ich jetzt schon interessant

simon ist aber auch bisschen hängengeblieben das muss man schon sagen

Cannabis ist nicht nur ein Medikament sondern auch eine Droge mit sehr schlimmen Folgen (schlimmer als bei Alkohol)

Mein vater ist arzt man braucht darfür ne Lizenz

Versuchs mal in Nürnberg, bin gespannt ob du einen einzigen Arzt findest.

kein wunder das Sie das ablehnt 80 % zu hochgradig konservativ versteifft....cdu/csu wähler....

Diese ärztin die meint jeder reagiert anders... ja aber es gibt unzählige sorten und jede hat andere Eigenschaften

Ist das nicht mittlerweile erlaubt in Deutschland erlaubt also einfach so?

christliche kriminelle haben das rechts, harte alkoholische totschlägerdrogen zu erlauben, denn ihr inzuchtadeliger blutgoldgeborenener horus christus hat mit weißwein und seinem edlen königsblut ehrlose und hinterlistige zaubertricks aufgeführt.

Kann mann sich Grass bei PTBS verschrieben lassen?

diese ärztin ist ja mal mega scheiße

03:40 Achja aber verschreiben tilidin etc. Lächerlich

Kostenlos Cannabis ist keine alliteration xd

Openmind der Drogen-Youtuber

Es gibt kein adhs

5:59 GEIL Ein echter Van goght Wers versteht #Beste/r mann/frau #doctor who #die pandorica öffnet sich

Reizdarm war meine Diagnose

Es kommt halt auch drauf an welche sorte man raucht. Sonst kann man ja auch sagen das jeder anders auf Alkohol reagiert wenn der eine Bier und der andere Jägermeister sauft.

Ich kann mir denken das die Ärzte mit Pillen mehr Geld machen als mit Cannabis und somit sagen awa scheiß mal auf dich ich geb dir Pille und bekomm mein Geld da die Pille dich eh weiter hin krank macht und du wieder kommst mach ich nochmehr Geld ganz easy für mich 😁

Der Arzt ist wegen Canabis ja voll faul geworden. Liegend ein Interview zu geben. Aber ich kann es verstehen bin selber so wenn ich mich zu dröhne :D

Ohne das video anzusehen: jeder beim Straßen-Apotheker

Lieber bei Schlafstörungen diazepam verschreiben 🤦‍♀️🤦🏻‍♂️🤦‍♀️🤦🏻‍♂️
Ich Rauche vorm schlafen reines cbd graß, welches ich normal im headshop kaufen kann

In RLP geht selbst als moglicher Patient gar nichts, trotz Ampel Koalition... LEGALIZE, Endlich !!!

Mir recht herzlich egal ob es verboten is oder nicht ich bin ein freier Mensch und ganz ehrlich Alkohol is um weitem schlimmer da wird mir jeder recht geben und das is schließlich auch legal klar wenn ich Auto fahren müsste würde ich auch nd jede Woche kiffen.

da drauf erstmal n cbd kaugummi

Ich habe Schlafstörungen (15 Jahre) es geht mir nicht darum an Cannabis zu kommen, also würde auch Cannabis ohne THC gehen?

Ohhh jaaaa als Medizin! ich fühl mich schon ganz krank. Erstmal einen kiffen :D

Deutschland und die deutsche gesellschaft hat so einen tiefen konservativen stock im arsch das ist kaum zu glauben so ein spießbürgerliches land

Schlechte Laune bekommt man auch nur wenn man das chronisch konsumiert

Er hat irgendwann gemerkt das er eine krankheit hat 😂😂😂wo nur weed hilft
Das glaubst ja selber nicht haha
420❤✌

Selten der richtige, oftmals kranke die sich die Therapie nicht leisten können und die Kassen ziehen sich einfach raus bei der Übernahme. Wenn jemand echt krank ist wird er für die Antrags Flut nicht stark genug sein.